Mobile Kochkunst Gabriele Hussenether, Nürnberg

Kursdaten

95 EUR / Person

Dienstag, 15. Jan. 2019 / 18:00 Uhr (ausgebucht)
Donnerstag, 24. Jan. 2019 / 18:00 Uhr
Dienstag, 29. Jan. 2019 / 18:00 Uhr

Anfrage

Jetzt anmelden

Share / Like

Facebook

Wurzelwerk

Im üppigen Sommer kann jeder! Im Winter, wenn alles grau ist, kalt und schwer, dann kommt es ganz auf die Güte und die Klasse an, um in der ersten Reihe bestehen zu können. Vor Jahren noch dachte ich, dass es schwierig ist, von Januar bis März zu kochen. Heute genieße ich diese Monate für kreative Ideen zumal mit den  ausgegrabenen Wurzeln. Wir starten mit den schwarzen Knollen des Winterrettichs für einen asiatisch gewürzten Salat. Die Topinambur sind die Knollen einer Sonnenblume und wir lassen sie auch im Winter in der Füllung der selbst geformten Tortelloni erstrahlen. Speck und Kümmel passen dazu hervorragend. Aus der Sellerieknolle wird Risotto. Darüber hinaus gebe ich Ihnen ein paar Tipps, was mit Sellerie alles gemacht werden kann. Und die Schwarzwurzeln müssen längst geschält sein, wenn die Lammkoteletts dazu in die Pfanne marschieren.

Vor dem Dessert serviere ich Ihnen einen Überraschungsgang mit Zwiebeln. Denn auch diese wachsen unter der Erde, wenngleich sie natürlich schon im August geerntet werden und dann trocknen. Ohne Zwiebeln geht beim Kochen fast gar nichts. Sie lassen sich hervorragend rösten bis ihr Fleisch eine durchsichtige, fast schmelzende Konsistenz bekommt.

Auch wenn die Zwiebel durch das Schmoren bereits süß geworden ist, steigern wir unsere süßen Gelüste noch mit einem powervollen Schokoladenkuchen mit roter Bete.  Zur erdigen Knolle passen Walnüsse und Mandeln, Orangen und Rosinen, Zimt und Piment, Apfel und Dattel.Wenn man vom Lamm und dem Speck absieht (lässt sich ersetzen)  ist dieses Thema auch für Vegetarier sehr gut geeignet.

Die Kursdauer beträgt 4 Stunden.