Mobile Kochkunst Gabriele Hussenether, Nürnberg

Kursdaten

95 EUR / Person

Freitag, 10. Mai 2019 / 19:00 Uhr (ausgebucht)
Dienstag, 14. Mai 2019 / 19:00 Uhr
Montag, 20. Mai 2019 / 19:00 Uhr (ausgebucht)

Anfrage

Jetzt anmelden

Share / Like

Facebook

Wo Ravioli Schlutzkrapfen heissen

Die Südtiroler Küche ist eine Vermählung von österreichischen und italienischen Komponenten, es ist ein Neben- und Durcheinander alpiner und mediterraner Einflüsse.

Ähnlich der italienischen Ravioli werden aus dem Pastateig runde Teigflecken ausgestochen, mit Füllung versehen und zu Halbmonden umgeklappt. Damit die Speck-Wirsing-Masse nicht herausläuft, müssen die Ränder mit den Fingern so „festgepitscht“ werden, dass die Fingerabdrücke sichtbar bleiben. Beim Anrichten gehört viel braune Butter über die „Krapfen“ – nur so können sie schön den Hals herunter „schlutzen“.

Eine sanft erwärmte Kalbskopfterrine wird auf einem Salat mit allem was in dieser Zeit blüht und duftet angerichtet. Gemüsefenchel passt mit einer Sardellen-Kapern-Soße perfekt zu frühsommerlichen Temperaturen.Ob wir das Dessert österreichisch Topfenknödel nennen oder italienisch Ricottagnocchi tut dem Genuss keinen Abbruch. Wir wälzen sie vorsichtig in geröstetem Haselnusskrokant und trinken ein Gläschen Rosenmuskateller dazu.

Auch andere Südtiroler Weine werden an diesem Abend geöffnet und natürlich ist das Schüttelbrot mit dem typischen Brotklee selbst gebacken.

Die Kursdauer beträgt 4 Stunden.